Theaterwissenschaft München
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Welche Lehrveranstaltungen soll ich belegen? - Stichwort "Stundenplan"


Das aktuelle Lehrveranstaltungsangebot der Theaterwissenschaft mit Angaben zu Inhalten, Dozenten, Zeiten und Räumen sowie aktuellen Änderungen:

Die folgenden Informationen sind für Studierende im Bachelor Hauptfach Theaterwissenschaft gedacht.

Master-Studierende orientieren sich bitte an den Angaben zum Studienverlauf für den Master Theaterwissenschaft bzw. Dramaturgie. ERASMUS- und sonstige internationale Studierende informieren sich bitte hier.

Welche Module sind für mein Fachsemester vorgesehen?

  • 11 Pflichtmodule P und 1 Wahlpflichtmodul WP müssen Sie im Laufe Ihres Hauptfachstudiums erfolgreich absolvieren. Die Modulreihenfolge nach Regelstudienverlauf spiegelt sich in der Nummerierung der Pflichtmodule P1-11 wider.
  • Vorgesehen sind zwei Module pro Semester und damit folgende Aufteilung: P1 und P2 im 1. Fachsemester (WS), P3 und P4 im 2. Fachsemester (SS), P5 und P6 im 3. Fachsemester (WS), P7 und P8 im 4. Fachsemester, P9 und P10 im 5. Fachsemester, P11 (und WP) im 6. Fachsemester (SS).
  • Sie sollten nach Regelstudienverlauf folgende Kurse belegen im
    Wintersemester 1./3./5. Fachsemester und
    Sommersemester 2./4./6. Fachsemester.
  • Einen Überblick über die Module und Lehrveranstaltungen bietet auch der exemplarische Studienverlauf sowie die Prüfungs- und Studienordnung.
  • Zusätzliche Lehrveranstaltungen aus Interesse, z.B. weitere Übungen oder Seminare, sofern dort freie Plätze vorhanden, oder aus dem Zusatzangebot Tutorien oder Vorlesungen, können Sie jederzeit belegen. Sie können diese i.d.R. nicht in den Bachelorabschluss einbringen, aber dafür ein Zeugnis = allg. Schein erwerben und sich am Studienende den "Nachweis über zusätzliche Prüfungen" (Merkblatt dazu lesen!) von Studiengangskoordination/Prüfungsamt ausstellen lassen.

Muss ich die Module in dieser Reihenfolge absolvieren?

  • Für die Fachsemester-Empfehlung bei Pflichtmodulen gibt es zwei Gründe: Erstens wird nach Regelstudienverlauf Ihr "Workload" möglichst gleichmäßig über Ihre 6 Fachsemester verteilt. Zweitens bauen die Module P1-9 inhaltlich und methodisch aufeinander auf bzw. staffeln die Anforderungen und Prüfungsleistungen pro Semester: z.B. sind P1-3 noch unbenotet, Hausarbeiten werden erst ab P4 gefordert, ab P5 sind theaterhistorische Grundkenntnisse und Analyseerfahrung nötig. 
  • Es handelt sich um eine Empfehlung. Ob wegen Urlaubssemestern, Praktika, Nebenfachwechsels, Terminüberschneidungen oder besonderen Interesses an bestimmten Kursen: Sie können die Pflichtmodule auch früher/später absolvieren und mehr/weniger als zwei Module pro Semester belegen.
  • Zum Pflichtbereich: Das Exkursionsmodul P10 wählen Sie bitte frei nach Thema und Termin in einem beliebigen Fachsemester. Das Abschlussmodul P11 (Bachelorarbeit und Disputation) wird im SS und WS angeboten.
  • Zum Wahlpflichtbereich: Das Wahlpflichtmodul können Sie ab dem 2. Fachsemester absolvieren, Sie müssen und sollten nicht bis zum 6. warten.

Welche Wahlpflichtmodule gibt es und wann sollte ich sie belegen?
Im Studienverlauf ist eines von vier angebotenen Wahlpflichtmodulen zu absolvieren (12 ECTS) - wann, entscheiden Sie bitte selbst. Alle Infos zu den Inhalten und Anmeldeverfahren finden Sie jeweils im Vorlesungsverzeichnis.

  • WP 1 Theaterpraxis: WP 1 wird in jedem Semester angeboten und kann ab dem 2. FS gewählt werden. Es beinhaltet ein Szenisches Praktikum auf der Studiobühne der twm mit begleitender Übung. Vorbesprechung zum Ende des jew. vorhergehenden Semesters, Bewerbung per Email.
  • WP 2 Medienpraxis, Kulturvermittlung und Kulturmanagement: WP 2 besteht aus den drei Modulteilen Medienpraxis, Kulturvermittlung und Kulturmanagement, von denen zwei zu wählen sind. Jeder Teil beinhaltet 1 Praktikum und 1 Übung zur wissenschaftlichen Reflexion. WP 2 kann ab dem 2. FS gewählt werden.
  • WP 3 Grundlagen der Textproduktion für Film, Fernsehen, Theater: WP 3 wird im WS angeboten und kann ab dem 3. FS gewählt werden. Es beinhaltet eine Schreibwerkstatt für ein Drehbuch-Exposé und eine Übung zu Grundlagen der Filmdramaturgie.
  • WP 4 Schreibwerkstatt und Produktionsplanung für Film, Fernsehen, Theater: WP 4 wird im SS angeboten und kann ab dem 2. FS gewählt werden. Es beinhaltet eine Schreibwerkstatt für ein Drehbuch und eine Übung zur Produktionsplanung.

Welche Wahlmöglichkeiten habe ich?

  • Der Bachelor-Studiengang Theaterwissenschaft ist zwar weitestgehend aus Pflichtmodulen aufgebaut; dies bedeutet aber nicht, dass Sie keine Wahlmöglichkeiten haben oder keine Schwerpunkte setzen können.
  • Auswahl gibt es im Pflichtbereich auf Lehrveranstaltungsebene: Hinter den sog. "abstrakten" Lehrveranstaltungstiteln wie z.B. "Theater analysieren" oder "Repertoire- und Formenkunde" verbergen sich stets mehrere verschiedene "konkrete" Lehrveranstaltungen mit unterschiedlichen Themen.
  • Im Wahlpflichtbereich können Sie aus vier angebotenen WP und ebenfalls auf Lehrveranstaltungsebene wählen.

Informationen für ERASMUS- und sonstige internationale Studierende