Theaterwissenschaft München
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Master-Studiengang Theaterwissenschaft

M.A. Theaterwissenschaft++

Der M.A. Theaterwissenschaft ist ein eigenständiger Studiengang, der auf dem Bachelor-Studiengang aufbaut, in Bezug auf Themenfelder, Arbeitsformen und Lehrkörper jedoch andere Schwerpunkte setzt.

Als forschungsorientierter und praxisbezogener Studiengang bereitet er auf eine akademische Karriere vor und eröffnet zugleich Perspektiven für einen beruflichen Einstieg ins Theater oder das weitere kulturelle Feld.

Eine konsequent internationale und interdisziplinäre Perspektive auf die performativen Künste verbindet sich in Forschungsseminaren mit der Orientierung auf aktuelle kulturwissenschaftliche Diskussionen. Die Auseinandersetzung mit historiographischen und analytischen Ansätzen ist auf die zeitgenössische kulturelle Praxis bezogen und lässt diese in ihren ästhetischen, politischen und sozialen Entwicklungen und Bedingtheiten verständlich werden.

In Projektübungen und auf der Studiobühne, durch Kooperationen mit Partnern wie den Münchener Kammerspielen, der Theaterakademie August Everding und der Otto-Falckenberg-Schauspielschule, oder Festivals wie Dance, Spielart und der Biennale für zeitgenössische Musik schafft der M.A. vielfältige Zugänge zu Räumen und Begegnungen mit der kulturellen Praxis – sei diese journalistisch, oder vermittelnder, künstlerischer oder organisatorischer Natur.

Schwerpunkte

1. Cultural Policies nimmt die Verbindungen zwischen künstlerischen Prozessen und ihrer gesellschaftlichen Institutionalisierung in den Blick und beschäftigt sich darüber hinaus mit Fragen von Management und Vermittlung (vormals: Institutional Aesthetics).

2. Sound & Movement befasst sich mit Bewegung und Musikalität in, aber gerade auch außerhalb des Tanz- und Musiktheaters, und bildet einen genreübergreifenden Zugriff auf die Ästhetik der performativen Künste aus.

3. Technologies of Performance beschäftigt sich mit theatralen Praktiken und darstellenden Körpertechniken im Kontext von Medienkulturen und untersucht die Produktions- und Probenprozesse des Theaters.

Überblick Formalia

  • Konsekutiver Master-Studiengang
  • Abschluss mit dem Master of Arts (M.A.)
  • 4 Semester Regelstudienzeit
  • 120 ECTS
    davon 30 ECTS im Gemeinsamen geistes- und sozialwissenschaftlichen Profilbereich - GSP
  • Studienbeginn für 1. Semester M.A. immer zum Wintersemester
    Ausnahme: bei Bewerbung für höhere Fachsemester auch im Sommersemester
  • Zulassung zur Bewerbung ab 2,5 Durchschnitt im B.A. 
  • Bewerbung zum Eignungsverfahren  bis jew. 15. Juli (Ausschlußfrist) über das LMU-Online-Portal 
    [Bewerbung WS 18/19: Portal geöffnet ab 1. Mai 18]

Auftakt des Studiums bildet ein zweitägiger Workshop am Freitag und Samstag vor Beginn der Vorlesungszeit des Wintersemesters. Studienbewerber*innen sollten sich diesen Termin vormerken.

Details

Studiengangsprofil  l  Studiengangsverlauf  l  Zulassungsvoraussetzungen  l  Bewerbung/Eignungsverfahren  l  Prüfungs- und Studienordnung  l  GSP - Gemeinsamer Geistes- und sozialwissenschaftlicher Profilbereich  l  Studienorganisation mit LSF  l  Aktuelles Lehrangebot/Komment. Vorlesungsverzeichnis twm

Information for International Students (including incoming ERASMUS) 
Auslandssemester mit ERASMUS

Studienabschluss:

Fragen?

Email an: master.twm@lrz.uni-muenchen.de oder direkt an:

Prof. Dr. Ulf Otto (Lehrplanung und Studiengangsentwicklung)
PD Dr. Jörg von Brincken (Studiengangskoordinator)

++
Wie alles in der Wissenschaft hat auch dieser Studiengang eine Fußnote. Hier verbirgt sich, was im Haupttext keinen Platz findet. Das ist im Falle des Münchener Masters ein doppeltes Plus, das zur Theaterwissenschaft hinzukommt: einerseits die Einbindung der Praxis ins Studium und andererseits die Öffnung ins kulturelle Feld – unsere Absolvent*innen arbeiten als Regisseur*innen und Dramaturg*innen im Theater, in der Öffentlichkeitsarbeit und im Kulturmanagement für Museen, Filmverleihe und Festivals, sie sind in Verlagen, Agenturen und Förderinstitutionen tätig – und einige sind auch hervorragende Theaterwissenschaftler*innen geworden. Durch eine enge Betreuung und mit der gezielten Vermittlung von Praktika im In- und Ausland versuchen wir unseren Studierenden schon während des Master-Studiums den Schritt in die Berufstätigkeit zu bahnen.